Unsere Foto-
Ausrüstung 2019

Tschüss Spiegelreflex – hallo Spiegellos! 2019 sind wir von Nikon zu Sony gewechselt, weil sie uns das Foto-Leben erstaunlich einfach macht. Einfaches Handling und leichtes Gepäck sind uns auf Reisen extrem wichtig!

Spiegelloses Kraftpaket:
Sony Alpha 7R III

#Systemkamera

Nach über 10 Jahren Nikon hätten wir nicht für möglich gehalten, dass eine Kamera von Sony jemals den Weg in unseren Fotorucksack findet. Aber: Auf der Suche nach einer spiegellosen Kamera hat uns die Sony Alpha 7R III restlos begeistert! Nun sind wir keine Profi-Fotografen, vielleicht gerade deshalb kommen wir zu dem Ergebnis: Die Sony macht uns das Fotografen-Leben deutlich einfacher als Nikon. Eine harmonische Dynamik, ein sehr gut arbeitender Weißabgleich und eine grandiose Schärfe sorgen für natürliche Bilder.

Auch wenn der Bedienkomfort bei anderen Herstellern deutlich höher ist, nehmen wir diesen "Schwachpunkt" gerne in Kauf.

Unsere Objektive

#LoveMyLenses

Sony FE 24–70 mm 2.8 GM

Das Allround-Talent: Als Immer-drauf ist ein tolles Zoom-Objektiv für alle Fälle. Die konstante Lichtstärke von 2.8 bietet eine hervorragende Leistung, der Autofokus arbeitet extrem schnell und leise, und das Bokeh ist für ein Zoom sehenswert!

Sony FE 70–200 mm 4.0 G

Tele-Zoom mit einer durchgängigen, beeindruckenden Schärfe von der Bildmitte bis zum Rand. Die Brennweite bis 200 mm ist im ersten Moment nicht groß, aber dank der 42 Megapixel lassen sich Details problemlos vergrößern. Außerdem lieben wir das geringe Gewicht!

Sony FE 16-35mm 4.0 GM

Ultra-Weitwinkel: Für Landschaftsaufnahmen sowie für Architektur- bzw. Innenaufnahmen ist dieses Weitwinkel-Zoom eine starke Lösung. Knackscharf und schön leicht. Blende 4 ist nicht immer optimal, für unsere Fälle aber ausreichend.

Alles sicher verpackt:
Lowepro ProTactic 350

#BACKPACK

Der Lowepro ProTactic 350 AW II Kamerarucksack ist genau der richtige für alle, die optimalen Schutz, maximale Flexibilität und einen etwas anderen Look bei Kamerarucksäcken wollen. Gleich über vier Seiten (Deckel, Rückseite, und jeweils die Seiten) hat man schnellen Zugriff auf den Inhalt, der Platz für 1 Kamera und 3-4 Objektive bietet. Dabei lassen sich die geplosterten „Regalfächer“ dank Klettverschluss beliebig positionieren.

In den vielen kleinen Innentaschen lassen sich Filter, Speicherkarten, Akkus oder Reinigungszubehör gut verstauen, während die Rückwand Platz für einen Laptop bietet. Und im Boden befindet sich eine Regenhaube, das sich bei Bedarf schnell über den Fotorucksack stülpen lässt. Das Stativ lässt sich mit dem robusten Gurtsystem bequem an der Außenseite anklemmen – erst dann sieht der Rucksack wie ein Fotorucksack aus.

Bei soviel Equipment ist der Tragekomfort enorm wichtig. Auch hier punktet der Lowepro ProTactic. Die atmungsaktive Polsterung bietet reichlich Komfort im Bereich der Schulterblätter, dem Lendenbereich und der Hüfte, sodass auch nach stundenlangem Tragen kaum Ermüdungserscheinungen auftreten. Einfach super mitgedacht, Lowepro!

Treu bis 2018:
Nikon D750

#Tschüss #Spiegelreflex

Bis 2018 war die Nikon D750 unser treuer Begleiter auf Reisen. Allerdings haben wir über die Jahre immer mehr Objektive (Nikkor 24-70 mm F2.8 / Nikkor 14-24 mm F2.8 / Nikkor 200-500 mm F5.6 / Nikkor 85 mm F1.8 / Sigma Art 35 mm F1.4) hinzugekauft, sodass wir am Ende knapp 8 Kilogramm Foto-Equipment im Rucksack trugen. Eindeutig zu viel! Der Tausch gegen die Sony Alpha 7R III war den radikalen Schritt wert.

© 2019 Hendrik Breuer & Rebecca Breuer