Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

17-Mile-Drive Reisebericht – Highlights & Tipps

17-Mile-Drive Reisebericht:
Highlights, Tipps & Sehenswürdigkeiten auf der Traumstraße von Monterey nach Carmel by the Sea

Der 17-Mile-Drive zwischen Monterey und Carmel by the Sea ist wohl eine der atemberaubendsten Straßen der Welt. Er führt an einer malerischen und gleichzeitig dramatischen Küstenlandschaft entlang, vorbei an Millionärsvillen und den besten Golfplätzen der Welt. Wenn du eine Reise auf dem legendären Highway 1 planst, darfst du den 17-Mile-Drive nicht verpassen. Wir stellen dir alle Highlights und Sehenswürdigkeiten auf einer eigens modifizierten Panorama-Route vor.

Reisebericht 17 Mile Drive Kalifornien USA

Lage

Infos zur Reise

US-Bundesstaat
Kalifornien

Reisejahr
2003
2014
2016
2021

Letztes Update
04.2022

Inhaltsverzeichnis

01 — Intro

Wissenswertes über den 17-Mile-Drive

Der 17-Mile-Drive befindet sich rund 200 Kilometer südlich von San Francisco, zwischen den Küstenstädtchen Monterey und Carmel by the Sea. Er ist im Prinzip ein „fester Baustein“ der klassischen Route auf dem Highway 1, die gerne von Touristen auf dem Weg von San Francisco nach Los Angeles gefahren wird – auch wenn der 17-Mile-Drive nicht Teil des Highway 1 ist.

Der 17-Mile-Drive ist eine Rundfahrt über die Monterey-Halbinsel und schlängelt sich von Pacific Grove über Pebble Beach nach Carmel und wieder zurück nach Pacific Grove. Dabei passierst du malerische, romantische Küstenabschnitte mit über 20 Aussichtspunkten, einige der besten Golfplätze der Welt sowie unzählige Millionärsvillen.

Die Panoramastraße verfügt über fünf Einfahrten, wobei die Einfahrt im Nordosten (Pacific Grove) am meisten genutzt und am besten bekannt ist.

Da der 17-Mile-Drive eine Privatstraße durch eine sog. Gated Community ist, wird am Gate eine Mautgebühr in Höhe von derzeit 11 USD (2022) pro Fahrzeug fällig. Fahrräder zahlen keinen Eintritt, Motorräder sind nicht erlaubt.

Wichtiger Hinweis & Insider-Tipp

Die offizielle Route des 17-Mile-Drive, wie sie in den Karten am oben genannten Gate ausgegeben wird, ist nur teilweise spektakulär. Zum einen beinhaltet sie nicht den äußerst schönen und sehenswerten Streckenabschnitt entlang der Küste von Monterey über Pacific Grove bis zum Gate. Zum anderen führt die Route zwischen Carmel zurück zum Gate durch nur halbwegs interessante Wohngebiete.

Deshalb beschreiben wir in diesem Reisebericht nicht die offizielle Route, sondern eine von uns modifizierte, mit der du garantiert mehr siehst!

02 — Unser Tipp

17-Mile-Drive besser mit dem Fahrrad als mit dem Auto fahren

Dreimal sind wir den 17-Mile-Drive in den letzten Jahren mit dem Auto abgefahren und fühlten uns jedes Mal in gewisser Weise unter Druck, was dem nachfolgenden Verkehr und den wenigen Parkmöglichkeiten geschuldet war. Besonders an den Wochenenden sowie in der Hochsaison wird es auf dem 17-Mile-Drive richtig voll. Dementsprechend unentspannt kann die Tour werden.

Bei unserem vierten Besuch haben wir uns deshalb entschieden, den 17-Mile-Drive mit dem Fahrrad abzufahren. Eine gute Entscheidung! So haben wir einen ganz anderen Eindruck von der Schönheit des 17-Mile-Drive bekommen. Du hast auf dem Fahrrad nämlich viel mehr Möglichkeiten, alles aufzusaugen, kannst überall ganz einfach stoppen, und die Tour mit einem Picknick zum Beispiel am Sunset Beach ausklingen lassen. Und wie gesagt: Die Fahrt auf dem 17-Mile-Drive mit dem Fahrrad ist kostenlos!

Da die Strecke rund 27 Kilometer lang und die Monterey Halbinsel in der Mitte und im Süden sehr bergig ist, empfehlen wir die Fahrt mit einem E-Bike. Solch ein E-Bike kannst du problemlos in Monterey leihen. Wir haben gute Erfahrung mit „Adventures by the Sea" gemacht. Kosten pro Fahrrad für einen halben Tag: ca. 50 USD.

Adresse:
Adventures by the Sea
210 Alvarado St, Monterey, CA 93940

03 — Abschnitt 1

Streckenabschnitt 1:
Von Monterey über Pacific Grove bis zum Gate (noch nicht 17-Mile-Drive)

Wir starten die Tour am Old Fisherman's Wharf in Monterey. Es geht immer am Wasser entlang, du kannst dich unmöglich verfahren. Vorbei am kleinen Yachthafen, in dem die Pelikane faul auf den Felsen sonnen, geht es durch die Cannery Row und am Monterey Bay Aquarium vorbei. Noch einmal rechts abbiegen, folgt kurze Zeit später das erste Postkarten-Motiv: Lovers Point. Die kleine Bucht mit ihrem türkisen Wasser könnte ebenso gut nach Italien passen.

Ein weiteres Mal biegst du nach rechts ab, auf den Ocean View Boulevard. Ab hier kannst du entspannt rollen lassen, der Verkehr nimmt etwas ab – und der Name der Straße verspricht nicht zu wenig. Ab jetzt jagt ein atemberaubender Ausblick den nächsten, führt vorbei an noch verhältnismäßig kleinen (aber nicht günstigen) Häusern. Pacific Grove zeigt sich hier von seiner schönsten Seite!

Du umrundest nun die Monterey Halbinsel im Norden und entdeckst den ersten von mehreren Golfplätzen auf dieser Route. Eine erste Pause bietet sich am Asilomar State Beach an. Der breite und weiße Sandstrand mit seiner flachen Brandung ist fast zu schön, um wahr zu sein.

Bis zu diesem Punkt bist du einen Streckenabschnitt gefahren, der nicht Bestandteil des 17-Mile-Drive ist. Aber wir sind sicher, dass du nicht enttäuscht bist – denn er ist aus unserer Sicht schlichtweg schöner als der 17-Mile-Drive selbst!

Pacific Grove am 17 Mile Drive
Tramhafte Häuser in Pacific Grove
Lovers Point am 17 Mile Drive in Kalifornien
Asilomar State Beach am 17 Mile Drive
Kleine Pause am Asilomar State Beach

04 — Abschnitt 2

Streckenabschnitt 2:
Vom Pacific Grove Gate über den 17-Mile-Drive bis zur Lone Cypress

Nachdem du die Mautgebühr entrichtet hast (oder auch nicht, weil du mit dem Fahrrad fährst), führt dich der 17-Mile-Drive zunächst vorbei am Nobelhotel „The Inn at Spanish Bay“ und dem zweiten Golfplatz. Die Spanish Bay mit Moss Beach ist wieder einen Stopp wert. Nur ein kurzes Stück später findest du die nächsten Fotomotive: Am Bird Rock und Seal Rock gibt es jede Menge Pelikane und Seelöwen zu beobachten.

Im weiteren Verlauf tauscht du die flache Küstenlandschaft gegen leicht bergiges Gelände und Zypressenwald. Vorbei an Golfplatz Nr.3 und 4 erreichst du den Sunset Point Overlook, ehe das wohl berühmteste und bei Touristen beliebteste Fotomotiv des 17-Mile-Drive auf dich wartet: die Lone Cypress. Seit mehr als 250 Jahren steht die weltberühmte Zypresse auf einem felsigen Sockel mit Blick auf den Pazifik und trotzt den Elementen.

Bird Rock am 17 Mile Drive in Kalifornien
Pebble Beach Golf Course am 17 Mile Drive
Lone Cypress am 17 Mile Drive
Lone Cypress am 17 Mile Drive
Luftbild des 17 Mile Drive

05 — Abschnitt 3

Streckenabschnitt 3:
Von der Lone Cypress querfeldein zurück nach Pacific Grove

Noch ein kurzer Stopp am Pescadero Point, führt der 17-Mile-Drive vorbei an Pebble Beach und Golfplatz Nr. 5, dem Pebble Beach Hole 14. Von hier aus hast du drei Möglichkeiten:

Gerne kannst du weiter nach Carmel by the Sea fahren. Wir empfehlen jedoch, diesen wunderschönen Ort lieber an einem anderen Tag mit dem Auto anzufahren und Carmel zu Fuß zu erkunden. Der Ort ist dank Verkehr und Steigungen definitiv nicht geeignet, um per Fahrrad erkundet zu werden!

Die zweite Möglichkeit ist, dem 17-Mile-Drive zu folgen, so wie er ausgeschildert und in der offiziellen Karte vermerkt ist. Wir finden den folgenden Teil des 17-Mile-Drive nicht mehr spannend genug, weshalb wir uns Möglichkeit 3 kreiert haben: mit dem Fahrrad quasi querfeldein über die Monterey Halbinsel zurückzufahren. Und das geht so:

Vom Golfplatz Pebble Beach zweigt der Palmero Way links vom 17-Mile-Drive ab. Bei der nächsten Möglichkeit biege rechts in die Sonado Road und an deren Ende links in die Spruance Road ab. Am Ende geht es rechts die Ronda Road hinauf durch dichten Zypressenwald auf den Gipfel der Monterey Halbinsel. Ab jetzt kannst du entspannt rollen lassen, es geht über die Sunridge Road und Lopez Road wieder bergab, vorbei an Golfplatz Nr. 6.

Folge der Lopez Road in die Sloat Road, bis diese im Norden in den offiziellen 17-Mile-Drive mündet. Schon bald erreichst du wieder das bekannte Gate. Von hier aus kannst du nach eigenem Ermessen zurück nach Monterey fahren, oder aber – und das ist unser Tipp – vorbei am Point Pinos Lighthouse zum Sunset Beach fahren. Hoffentlich hast du dir vor dem Tourstart eine Flasche Wein eingepackt, denn so ein Gläschen schmeckt nach der Tour und bei den so sehr beeindruckenden Sonnenuntergängen unheimlich gut!

Sonnenuntergang am 17-Mile-Drive
Villa am 17 Mile Drive in Kalifornien
Küstenabschnitt auf dem 17 Mile Drive

Du hast Kommentare oder Fragen?

Bitte addieren Sie 9 und 9.
*

Copyright 2022. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen