Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

USA Reiseroute: 3 Wochen Highlights New England

USA Routen-Idee:
in 3 Wochen zu den Highlighs von New England

Neben Kalifornien ist diese Route ein weiterer Roadtrip-Klassiker unter den USA-Reisen: in 3 Wochen zu den Highlights New Englands. Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, Rhode Island und Vermont – sie alle zusammen sind bekannt als Neu-England. In der "Geburtsstätte Amerikas" begegnet man auf Schritt und Tritt reicher Historie, malerischen Küstenstädten sowie Abenteuern in freier Natur.

Reisedauer: ca. 3 Wochen — Länge: ca. 2.800 km

Teil 01 — Streckenverlauf

Los geht's auf einen unvergesslichen USA-Roadtrip.
Mehr Details findest du in den jeweiligen Reiseberichten.

01 / New York City

Eine Stadt wie keine andere: Die Mega-Metropole an der Ostküste der USA hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

— Etappe: 0 km

Mehr über dieses Ziel

02 / New Haven

Die weltweit bekannte Yale University mit den stattlichen Fassaden macht allein von außen einen guten Eindruck.

— Etappe: 120 km

Mehr über dieses Ziel

03 / Mystic

Das kleine malerische Dorf Mystic war einst ein Walfängerhafen und ein Schiffbauzentrum von Amerika.

— Etappe: 90 km

04 / Hyannis Port

Malerischer Ferienort, den auch die Familie von John F. Kennedy seit Jahrzehnten zu schätzen weiß.

— Etappe: 200 km

05 / Cape Cod

Provincetown am nördlichen Ende von Cape Cod ist eine Künstlerkolonie – hier lässt sich herrlich ausspannen!

— Etappe: 80 km

06 / Boston

Vier Kilometer geballte Geschichte bekommst du auf dem Freedom Trail zu den schönsten Ecken der Stadt.

— Etappe: 190 km

07 / Rockport

Abstand von der Großstadt und völlige Ruhe findest du im Fischerdorf Rockport – fangfrischen Lobster probieren!

— Etappe: 60 km

08 / Portland

Das Portland Lighthouse ist das typische Postkarten-Motiv von New England – aber auch sonst lohnt die Stadt.

— Etappe: 190 km

09 / Acadia Nationalpark

Besonders im Indian Summer ist der Nationalpark ein tolles Ziel zum Wandern, allein schon wegen den Ausblicken.

— Etappe: 280 km

10 / Quebec

Die europäischste Stadt Nordamerikas mit ihrer Unter- und Oberstadt ist ein kleines Juwel am St.-Lorenz-Strom.

— Etappe: 440 km

11 / Montreal

Fast nur einen Steinwurf entfernt hat auch das pulsierende Montreal reichlich Reize für einen Besuch.

— Etappe: 250 km

12 / Ben & Jerry's Factory Tour

Lust auf Eis? Bei der Factory Tour in der berühmten Eisfabrik gibt's einen tiefen Einblick in die Leckereien.

— Etappe: 190 km

13 / Montpelier

Die kleinste Bundesstaat-Hauptstadt im Herzen von Vermont schließt du garantiert bei der Ankunft in dein Herz.

— Etappe: 20 km

14 / Rockingham

Die Covered Bridges sind ein Synonym für New England und überall zu finden – wie hier in Rockingham.

— Etappe: 130 km

Teil 02 — Reiseinfos

Mögliche Startpunkte

New York bietet sich als optimaler Startpunkt an – die beiden Flughäfen JFK International und Newark werden von Europa preisgünstig angeflogen. Alternativ kann ein Startpunkt auch Boston oder Montreal sein.

Optimale Fahrtrichtung

Die Route kann sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden – aus unserer Sicht macht das keinen Unterschied.

Entfernung & Komfort

Die Längen der einzelnen Streckenabschnitte sind für US-Verhältnisse sehr gering. Alle Straßen sind sehr gut ausgebaut und lassen einen bequemen Verkehrsfluss zu. Der einzig längere Abschnitt liegt zwischen Acadia National Park und Qeubéc.

Beste Reisezeit

Mai bis Oktober sind optimal. Die allerschönste Reisezeit ist der Indian Summer ab Ende September, wenn sich die Blätter der Bäume gelb und rot verfärben – es ist ein riesiges Farbspektakel.

Mögliche Verkürzung

Die Strecke kann vielfältig gekürzt werden, zum Beispiel:
– von Hyannis Port direkt nach Boston
– vom Acadia Nationalpark direkt nach Vermont
– nördlicherer Startpunkt als New York City

Mögliche Verlängerung

– Sightseeing New York City
– Verlängerung auf den Hamptons (Long Island)

Copyright 2020. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen