Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Reisebericht Grand Canyon Nationalpark – Highlights & Tipps

Grand Canyon Nationalpark:
Reisebericht mit allen Highlights & Insider-Tipps

Du planst einen Besuch des Grand Canyon in Arizona? Unser Reisebericht gibt dir Tour-Tipps für die 2.000 Meter tiefe, 400 Kilometer lange und 30 Kilometer breite Schlucht. Obwohl: Den Grand Canyon kann man nicht mit Worten beschreiben, man muss mit eigenen Augen sehen, welche Dimensionen dieses Naturwunder hat. Der Grand Canyon gehört zum Pflichtprogramm auf einer Arizona-Rundreise!

Reisebericht Grand Canyon Nationalpark Arizona USA

Lage

Infos zur Reise

US-Bundesstaat
Arizona

Reisejahr
2003
2014
2016

Reisedauer
1 -2 Tage

Letztes Update
03_2020

Kapitel 01 — Wissenswertes

Grand Canyon ist der größte Canyon der Welt

Der Grand Canyon liegt im Südwesten der USA, in Arizona. Im Laufe von Jahrmillionen haben die kraftvollen Wasser des Colorado River tiefe Schluchten in den Fels des Colorado Plateaus geschliffen wurden. In seinen Felswänden legt der Grand Canyon Millionen Jahre geologischer Geschichte frei.

Knapp 2.000 Meter tief, 400 Kilometer lang, bis zu 3 Kilometer breit. Den Grand Canyon kann man nicht mit Worten beschreiben, und Fotos geben nicht wieder, welche Dimensionen dieses Naturwunder hat. Es ist ein erhebendes Gefühl, wenn man das erste Mal über den Canyonrand in die tiefen Schluchten schaut. Ein unglaublicher, fast surrealer Anblick – man wird ganz klein, bescheiden und still.

Um den Grand Canyon zu erleben, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder über den South Rim oder den North Rim – wie die "Kanten" des Canyons heißen.

Die Highlights im Grand Canyon:

South Rim

Der South Rim ist, aufgrund seiner touristischen Infrastruktur im Grand Canyon Village und der Anbindung, der meistbesuchte Punkt am Grand Canyon. Im Gegensatz zum North Rim ist er das ganze Jahr über offen. Dementsprechend ist er auch während der Saison sehr überlaufen.

Vom Grand Canyon Village ist es nur eine kurze Autofahrt bis zum Parkeingang, und von dort ebenfalls weniger als 5 Minuten Fahrt bis zum South Rim. Dort angekommen, kann man noch ein kleines Stück Richtung Westen dem Canyon folgen, bevor die Straße endet. Immer wieder kann man von Aussichtspunkten entlang der Straße einen Blick in den Canyon werfen.

Grand Canyon von unten

Ganz Mutige trauen sich den sehr kräftezehrenden Abstieg zum Colorado River. Aufgrund der vielen zu absolvierenden Höhenmeter ist das keine leichte Sache, und nicht Wenige überschätzen sich dabei. Selbst der Abstieg auf dem Rücken eines Esels macht die Angelegenheit nicht viel angenehmer.

Grand Canyon von oben

Wer bereit ist, mindestens 150 USD pro Person zu zahlen, bekommt den schönsten Über- und Einblick bei einem Helikopter-Rundflug. Und wer nicht wasserscheu ist, erobert den Canyon auf einer Rafting-Tour. Helikopter-Rundflüge starten vom Grand Canyon Village aus!

Zeit einplanen

1-2 Tage

Öffnungszeiten

Der South Rim ist das ganze Jahr über geöffnet. Der North Rim nur während der Frühlings- und Sommermonate.

Eintrittspreise

Der erworbene Pass ist 7 Tage gültig:
– Private Fahrzeuge: 30 US$
– Motorrad: 25 US$
– Fußgänger & Fahrrad: 15 US$

Übernachten

Direkt im Park gibt es diverse Lodges. Weitere Unterkünfte sowie Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im Grand Canyon Village direkt am Eingang zum Grand Canyon Nationalpark.

Unbezahlte Werbung — Spartipp

Unser Spar-Tipp:
Kaufe dir einen Nationalpark-Jahrespass!

Du planst auf deiner USA-Reise den Besuch von mehreren Nationalparks? Dann kannst du mit folgendem Tipp viel Geld sparen:

Nationalpark Jahrespass – Kosten & Gültigkeit

Der Eintritt in die Nationalparks der USA kostet im Schnitt pro Fahrzeug zwischen 20 bis 35 US-Dollar. Dabei spielt keine Rolle, wieviele Personen im Fahrzeug sitzen. Wenn du auf deiner USA-Reise den Besuch mehrerer Nationalparks planst, oder du sogar mehrfach pro Jahr in die USA reist, empfehlen wir den Kauf eines Nationalpark-Jahrespasses: Der Pass mit dem Namen "America the Beautiful – National Parks & Federal Recreational Lands Annual Pass" vom National Park Service (NPS) kostet einmalig 80 US-Dollar, ist ab dem Kaufdatum 1 Jahr lang gültig (kann also auf mehreren Reisen innerhalb des Jahres wieder benutzt werden) und gilt für 1 Pkw (und damit für alle Insassen).

Weitergabe des Passes an Dritte

Übrigens: Der Pass ist auf einen Dritten übertragbar. Wenn du den Pass selbst nicht mehr benötigst, darfst du ihn anschließend an Familienmitglieder oder gute Freunde weitergeben. Wichtig ist, dass du unbedingt die Quittung aufhebst und zusammen mit dem Pass weitergibst. Sonst wird der Pass wahrscheinlich nicht mehr akzeptiert. Theoretisch besteht sogar die Möglichkeit, den Nationalpark-Pass an Dritte weiterzuverkaufen. Nach Aussage des National Park Service ist das nicht erlaubt, steht bis dato jedoch nirgends geschrieben. Moralisch betrachtet möchten wir diese Möglichkeit nicht (mehr) weiterempfehlen – denn: Dem arg strapazierten US-Haushalt droht regelmäßig der Shutdown, was u.a. eine Schließung aller Nationalparks zur Folge haben könnte. Insofern lasst uns alle die Nationalparks durch unseren Beitrag bestmöglich unterstützen!

So bekommt du den Jahrespass

Kaufen kannst du diesen Pass entweder direkt am Eingang eines jeden Nationalparks in den USA – oder online auf der offiziellen Website des National Park Service.

Unsere Route / Highlights

Du hast Kommentare oder Fragen?

Kommentar von Nicole Benz |

Wow! Eure Website ist der absolute Burner. Ich liebe die Fotos, das Layout, Text, einfach alles...❤️ Merci vilmal für alle Tips. Wir reisen während 8 Wochen von LA nach Denver mit unseren vier Kindern (13.5.-7.7.2020) und sind so froh um all die wertvollen Infos. Liebe Grüsse aus der Schweiz Nicole

Antwort von Rebecca

Das klingt nach einem Plan. Viel Spaß und gute Reise – und vielen Dank für dein Feedback! LG Rebecca

Kommentar von Silke von Safetravels.de |

Hi, ich bin (genau wie ihr) ein sehr großer USA Fan und bereise den Südwesten seit rund 20 Jahren.
Eine Anmerkung zum Jahrespass "America the beautiful". Nach meiner Information ist es nicht erlaubt, denn Pass weiterzuverkaufen. Ich hatte dazu mit dem NPS geschrieben, weil diese Info leider bisher nicht explizit auf deren Webseiten zu finden ist. Der NPS schrieb, dass eine Weitergabe z.B. an Freunde oder Familienangehörige erlaubt sei. Ein Weiterverkauf sei jedoch nicht legal.
Muss man dann selber entscheiden, wie man das handhaben möchte. Ich denke immer: beim Gesamtpreis der Reise ist es auch ok, die Parks mit 80 Dollar zu unterstützen.
LG

Antwort von Hendrik

Hallo liebe Silke,

wie schön, mit euch weitere Fans der USA kennenlernen zu dürfen. Ihr habt eine sehr schöne Website!

Ganz besonders möchte ich mich für deinen Impuls bedanken, was den Weiterverkauf des Nationalpark-Passes angeht. Aufgrund von Corona hat sich hier in unserem Blog rund um die Nationalparks nichts mehr getan, und je älter man wird, umso "reifer" betrachtet man die Dinge. Ich habe deine Anmerkung zum Anlass genommen und unsere Tipps rund um diesen Pass überarbeitet. Dabei teile ich deine Ansicht, dass der Pass sein Geld absolut wert ist, und gehe sogar noch einen Schritt weiter indem ich sage: Der US-Haushalt ist ohnehin stark strapaziert. Immer wieder droht der Shutdown, der u.a. eine Schließung aller Nationalparks zur Folge haben könnte. Insofern lasst uns alle die Nationalparks durch unseren finanziellen Beitrag unterstützen!

Vielen, vielen Dank nochmal für deinen Impuls. Und hoffentlich weiterhin schöne USA-Reisen … bei uns geht es im September wieder los :)

LG Hendrik

Kommentar von Silke von Safetravels.de |

Hallo Hendrik,

sehr cool! Wir freuen uns auch immer, Gleichgesinnte kennenzulernen. Euch auch noch viele tolle Reisen in unser gemeinsames Lieblingsland. Bei uns wird es dieses Jahr voraussichtlich nicht mehr in die USA gehen. Wir haben noch ein paar Ziele in Europa offen und werden dann nächstes Jahr wieder intensiv einsteigen.

Das Thema "Weiterverkauf" des Passes wurde in vielen Foren und Gruppen immer heiß diskutiert. Anfangs waren wir extrem budgetorientiert unterwegs und haben auch selbst einmal einen Pass "gebraucht" erworben. Ich weiß, dass es auch jetzt noch teilweise sehr aktuell ist. Mich hat die gesamte Diskussion vor einigen Jahren so genervt, dass ich eben direkt an den NPS geschrieben habe. Seitdem ist das Thema für uns klar.

LG

Bitte addieren Sie 3 und 7.
*

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen