Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Algarve Reisebericht – Route mit den Top Highlights

Reisebericht Algarve Portugal:
Highlights von Lissabon bis Sevilla

Der Roadtrip entlang der Algarve beginnt mit einer Stadtbesichtigung von Lissabon, ehe wir die Südwest-Küste Portugals umrunden. Immer entlang der wilden Steilküste bis nach Sagres, geht es anschließend entlang der Algarve bis nach Andalusien in Spanien. Auf dieser Reise zeigt sich Portugal von seiner schönsten Seite.

Reisebericht Portugal Algarve

Lage

Infos zur Reise

Land

Portugal

Reisejahr

2017

Reisedauer

7 Tage

Letztes Update

03_2020

Kapitel 01 — Lissabon-Madragoa

Lissabons schönstes Altstadtviertel Madragoa

Los geht es in Lissabon, der Hauptstadt von Portugal. Mitten im netten Altstadtviertel Madragoa mit seinen bezaubernden Gassen, alten Kirchen und idyllischen kleinen Plätzen ist das vielleicht schönste Altstadtviertel von ganz Lissabon. Wir haben uns zum allerersten Mal überhaupt ein Zimmer über Airbnb gemietet. Sehr herzlich werden wir in Empfang genommen und beziehen unser sehr enges, aber sehr gemütliches Zimmer. Hier können wir direkt aus der Tür fallen und stehen umzingelt von kleinen Restaurants und Cafés – das ist genau unser Ding. Und es scheint, als verirren sich eher weniger Touristen nach Madragoa, umso mehr genießen wir die portugiesische Atmosphäre.

Lissabons Altstadtviertel Madragoa

Kapitel 02 — Lissabon

Sightseeing in Lissabon –
Portugals Hauptstadt in 1 Tag

Lissabon ist eine verhältnismäßig kleine Hauptstadt. Wir investieren nur einen Tag, und das wird – wie wir am Ende des Tages feststellen – absolut reichen. Dafür nehmen wir die Füße in die Hand, nicht nur zeitlich, sondern auch in Sachen Anstrengung. Denn Lissabon liegt auf sieben Hügeln verstreut, was ein ganz schönes Bergauf und Bergab bedeutet. Doch es lohnt sich! Die portugiesische Hauptstadt verzaubert mit einem einzigartigen Flair, charmant zeigen sich die kopfsteingepflasterten Straßen der Altstadt, die von kleinen Häusern gesäumt sind.

Von Madragoa aus ist der Praça do Comércio unser erstes Ziel. Wir steuern durch die geschäftige Innenstadt von Lissabon zum Elevador de Santa Justa, ein Personenaufzug, der im Stadtzentrum von Lissabon den Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenen Stadtteil Chiado verbindet. Damit wir mehr von der Stadt und der Atmosphäre aufsaugen, laufen wir jedoch zu Fuß hinauf zum Castelo Sao Jorge. Hier vom Burgberg haben wir einen fantastischen Ausblick auf Lissabon und die Mündung des Tejo in den Atlantik.

Weiter geht es quer durch Lissabon, vorbei an Dutzenden malerischen Haustüren und die für Portugal so typischen buntgekachelten Hauswänden, zum Barrio Alto. Die Oberstadt, wie sie quasi auf Deutsch heißt, befindet sich oberhalb des Geschäftsviertels Baixa. Viele der jahrhundertealten Häuser im Viertel sind mit farbenfroher Street-Art verziert. Die hippen und ausgefallenen Bars locken nach Sonnenuntergang ein bunt gemischtes Publikum an, während aus den traditionellen Restaurants bewegende Fado-Klänge nach draußen dringen.

Elevador de Santa Justa in Lissabon Portugal
Straßenbahn in Lissabon
Blick auf Barrio Alto in Lissabon

Kapitel 03 — Cristo Rei

Zwei Wahrzeichen in Lissabon
, die man auch in anderen Weltstädten findet

Auf der gegenüberliegenden Seite des Tejo, der Lissabon einrahmt, thront die Cristo Rei Statue mit ausgestreckten Armen über Lissabon. Zweifelsfrei beruht diese Jesusstatue auf der Vorlage der weltberühmten Statue in Rio de Janeiro, die der Kardinal-Patriarch von Lissabon D. Manuel G. Cerejeira nach einer Brasilien-Reise auch für seine Stadt installieren wollte. Schon am Fuße der Jesusstatue hat man einen wunderbaren Ausblick über den Fluss und über Lissabon. Mit dem Lift gelangt man auf den 82 Meter hohen Sockel, auf wiederum die 28 Meter hohe Statue steht. Von dort oben ist Ausblick über den Tejo, Lissabon, Almada und noch weiter bis hin zum Atlantik gigantisch!

Auch bei der "Ponte 25 de Abril", der roten Hängebrücke, welche Lissabon mit Almada verbindet, hat man sich an einem Vorbild inspirieren lassen. Aufgrund ihrer Bauart und Farbe erinnert sie sehr stark an die Golden Gate Bridge in San Francisco – doch das ist kein Wunder, stammen beide Brücken von demselben Architekten.

Ponte 25 de Abril ist die Hängebrücke in Lissabon
Cristo Rei Statue in Lissabon Portugal

Kapitel 04 — Azenhas do Mar

Azenhas do Mar – das Dorf an den Klippen

Nachdem wir unseren Mietwagen abgeholt haben, bekommen wir von Einheimischen den Tipp, einen Abstecher nach Azenhas do Mar zu machen. Eigentlich wollten wir nach Süden, doch der Abstecher nach Norden ist die Sache wert, wie wir schnell feststellen. Die Skyline von Azenhas do Mar ist eine der bekanntesten Bilder der portugiesischen Westküste. Die Wellen schlagen gegen die raue Küste, weit unter den Häusern, die auf und gegen die Klippen gebaut sind. Von einem Parkplatz an der Südseite des Dorfes haben wir eine fantastische Sicht auf Azenhas do Mar.

Azenhas do Mar in Portugal

Kapitel 05 — Westküste

Entlang der schönen wilden Westküste in den Süden Portugals

Nun heißt es endlich: Ab nach Süden! Wir folgen der Westküste Portugals und kommen auf unserem Weg nach Sagres immer wieder an zahlreichen, sehr spektakulären Küstenabschnitten vorbei. Wir fühlen uns jedes Mal sehr an den Pacific Coast Highway in Kalifornien erinnert. Völlig beeindruckt von den 4-5m hohen Wellen genießen wir den Sonnenuntergang bei Aljezur.

Praia da Bordeira in Portugal
Sonnenuntergang an der Westküste von Portugal

Kapitel 06 — Sagres

Leuchtturm an der Südwestspitze Portugals

Das Cabo de São Vicente (Kap Sankt Vinzenz) bei Sagres in Portugal bildet die Südwestspitze des europäischen Festlands. Hier endet die Algarve in einer felsigen, bis zu 70 Meter hohen Steilküste. Mächtige Wellen schlagen imposant an die riesigen Felswände – unbeeindruckt dessen trotz ein Leuchtturm hoch oben auf den Felsen den Naturgewalten.

Leuchtturm Cabo de Sao Vicente im Südwesten von Portugal

Kapitel 07 — Südküste

Die schönsten Orte an der Algarve

Sagres bietet sich als Basis für zahlreiche Tagesausflüge an der Algarve an. Viel gibt es in Sagres nicht zu sehen, aber wenn du es etwas ruhiger magst, eignet sich Sagres deutlich besser als Lagos, Faro & Co. – hier herrscht trotz Nebensaison Massentourismus pur.

Die Algarve beeindruckt mit ihrem Landschaftsbild! Die felsige Küste im Süden Portugals ist wunderschön und sehr beeindruckend. Besonders Ponta da Piedade, eine Verschachtelung verschiedener Grotten und durchspült von tosender Brandung. Diese goldenen Sandsteinklippen mit ihren verformten Winkel stehen in starkem Kontrast zu dem tiefen Türkis und Grün des Meereswassers.

Weiter geht es nach Osten, über Ferragudo, wo wir den Fischern bei der Arbeit zusehen, nach Tavira. Im historischen Stadtkern schlendern wir durch die engen Gassen und lassen uns von der römischen Vergangenheit verzaubern.

Klippen von Ferragudo an der Algarve Portugal
Wellen in Tavira an der Algarve in Portugal
Fischer an der Algarve Portugal

Kapitel 08 — Cacela Velha

Authentische Idylle im vielleicht schönsten Küstenort an der Algarve

Im kleinen Küstenort Cacela Velha, oben auf einem kleinen Berg gelegen, legen wir wieder eine Pause ein. Vor allem die typisch weiße Algarvekirche und Überreste eines Kastells repräsentieren Casela Velha. Kleine, portugiesische Fischerhäuser verzaubern mit ihrer Atmosphäre. Vom Kirchenvorplatz aus genießen wir einen fantastischen Blick auf den Atlantik und die weiten Sanddünen von Ria Formosa. Außerdem können wir am Horizont bereits Spanien erkennen.

Unsere letzte Station an der Algarve in Portugal ist Monte Gordo mit seinem sehr weitläufigen Strand. Hier genießen wir für ein paar Stunden die Ruhe und Sonne, ehe uns der Weg nach Spanien führt.

Unsere Route / Highlights

Du hast Kommentare oder Fragen?

Bitte addieren Sie 7 und 5.
*

Copyright 2020. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen