Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Los Angeles Reisebericht – 18 Highlights & Insider-Tipps

Los Angeles Reiseführer:
18 Highlights, Insider-Tipps und die besten Sehenswürdigkeiten für Anfänger & Fortgeschrittene

Immer wieder hören wir, ein Besuch von Los Angeles würde sich nicht lohnen. Mit diesem Vorurteil möchten wir jetzt aufräumen! Dieser Reisebericht für Los Angeles führt dich quer durch eine Stadt, die wie keine andere ist: Es ist die Unterhaltungs- und Filmhauptstadt der Welt, Tummelort der Schönen und Reichen, aber auch der Armen – auf jeden Fall sonnenverwöhnt und extrem lässig.

Wir waren mittlerweile 14x in Los Angeles und kennen uns hier gut aus. Hier ist unser ultimativer Los Angeles Reiseführer mit Reisetipps zu den besten Highlights und Sehenswürdigkeiten – für deinen unvergesslichen Los Angeles Citytrip!

Reisebericht Los Angeles Kalifornien USA

Lage

Infos zur Reise

US-Bundesstaat
Kalifornien

Reisejahr
2003
2013
2014
2015
2016
2021
2022
2023
2024

Letztes Update
03.2024

01 — Intro

Schluss mit allen Vorurteilen:
Los Angeles hat viel mehr zu bieten als die meisten glauben!

Ob City of Angels, La-La-Land oder einfach L.A. – die Metropole an der US-amerikanischen Westküste hat viele Namen. Ursprünglich heißt die Stadt „El Pueblo de la Reina de Los Ángeles – Das Dorf der Königin der Engel“. Da ist „Los Angeles“ doch etwas knackiger.

Los Angeles ist eine Mega-City, ein 1.300 Quadratkilometer großer Flickenteppich aus zahlreichen Städten und Gemeinden und dementsprechend sehr weitläufig. In der Metropolregion Los Angeles leben rund 12,5 Millionen Einwohner verschiedener Kulturen und Herkünfte. Hier wimmelt es von Künstlern und Einwanderern, Rebellen und Abtrünningen, Träumern und Superstars. In kaum einer anderen Stadt in den USA ist die Spanne zwischen Arm und Reich so groß wie in L.A. Während in Stadtteilen wie Beverly Hills oder Bel Air die Superreichen leben, kämpfen südlich von Downtown (South Los Angeles) die Menschen ums Überleben. Obdachlosigkeit und Kriminalität sind ein großes Thema in der Stadt – doch keine Sorge, in diese „No-Go-Areas“ wie Crenshaw, Watts oder Skid Row wirst du dich nicht verirren. Und solltest du auch nicht. Insgesamt kann Los Angeles als eine sichere Stadt bezeichnet werden, zumindest bezogen auf die Stadtteile, die für Touristen von Interesse sind.

Genau diese Größe und Weitläufigkeit macht Los Angeles auf den ersten Blick etwas schwer zugänglich. Vermutlich ist das der Grund, warum viele Menschen der Meinung sind, Los Angeles sei die Reise nicht wert. Wir können das ganz und gar nicht bestätigen! Denn die Schönheit und Stärke von Los Angeles ist nicht von der Hand zu weisen, schließlich zieht es immer mehr Menschen zum Leben in die Metropolregion. Und das nicht nur der Geschäfte wegen.

Für uns Touristen ist Los Angeles höchstwahrscheinlich der erste Anlaufpunkt für jede Kalifornien-Reise. Der Los Angeles International Airport (LAX), zweigrößter Flughafen der USA, ist von Europa aus im Direktflug zu erreichen. Wenn du also schonmal hier bist, solltest du L.A. gleich einen Besuch abstatten! Mit ein paar guten Reisetipps, einer Portion Aufgeschlossenheit und etwas Zeit im Gepäck fällt dir der Zugang zu Los Angeles gleich viel leichter. Mittlerweile waren wir 14x in Los Angeles und haben viele Stadtteile erkundet (längst nicht alle). Deshalb sagen wir jetzt: Schluss mit allen Vorurteilen! Lasse dich von unseren Reisetipps zu den besten Highlights und Sehenswürdigkeiten in Los Angeles inspirieren und entdecke eine Stadt, die jede Reise wert ist!

Wichtige Tipps für deine Reiseplanung: Verkehr & Fahrtzeiten in Los Angeles

Verkehrsstaus in Los Angeles sind kein Klischee – sie sind real. Aufgrund der Weitläufigkeit der Stadt und der Vielzahl an Menschen und Autos werden vermeintlich kurze Wege mitunter zum Nerventest. Für den Weg vom Santa Monica Pier nach Hollywood kann es passieren, dass du für diese knapp 25 Kilometer bis zu zwei Stunden und mehr benötigst. Also kein Vergleich mit München oder Berlin. Der Verkehr in Los Angeles ist eines der größten Probleme dieser Stadt. Die Interstate 5 oder die Interstate 405, welche Los Angeles von Norden nach Süden unterteilen, sind eine 6-spurige (!) Autobahn, die während der Rush Hour völlig verstopft.

Wenn dir deine Routenplanung, wie beispielsweise Google Maps, eine Nettofahrzeit von 30 Minuten anzeigt, multipliziere diese Zeit mindestens mit dem Faktor zwei! Sonst kann es deine Reiseplanung ganz schnell durcheinander bringen.

Eine Alternative zum Mietwagen kann der öffentliche Nahverkehr sein, der in den letzten Jahren immer besser geworden ist. Neben sechs U-Bahnlinien, welche die wichtigsten Stadtteile miteinander verbinden, ist vor allem das Busnetz ausgebaut worden. Die Metro-Busse verkehren im Großraum der Stadt, an den Wochenenden ist der Verkehr eingeschränkt. Im Gegensatz zu vielen anderen US-Großstädten können wir den öffentlichen Nahverkehr in Los Angeles jedoch nicht empfehlen. Außerdem gehört das Cruisen mit dem Auto zu einem typischen Lebensgefühl dieser Stadt.

Die beste Lösung, um Zeitverluste im Straßenverkehr zu kompensieren, ist die Buchung einer Unterkunft in der Nähe der Sehenswürdigkeiten, die du besuchen möchtest. Los Angeles ist nicht die Art von Stadt, in der man in einem günstigeren Hotel am Stadtrand übernachten und leicht pendeln kann. Wenn du also nicht den Großteil des Tages im Auto verbringen möchtest, plane eine Unterkunft entsprechend.

02 — L.A. für Anfänger: Hollywood

Erster Anlaufpunkt in Los Angeles:
Hollywood Boulevard

Los Angeles wird in erster Linie mit Hollywood in Verbindung gebracht. Als Mekka der Film-Industrie hat sich Hollywood auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Deshalb ist dieser Stadtteil der erste Anlaufpunkt für Touristen, die zum ersten Mal nach Los Angeles reisen, um ein Stück Hollywood zu inhalieren. Am Hollywood Boulevard befindet sich der berühmte Walk of Fame: Auf einer Länge von mehr als 15 Häuserblocks sind rund 2.700 Sterne in den Gehweg eingelassen, mit denen Prominente aus Film, Fernsehen, Musik oder Theater geehrt werden. Das touristische Zentrum bildet das TCL Chinese Theatre, in dessen Innenhof die Fuß- und Handabdrücke der größten Hollywood-Stars in den Beton gedrückt sind. Gleich nebenan befindet sich das Dolby Theatre, in dem jährlich die Oscars verliehen werden.

Doch Hollywood hat im näheren Umkreis noch viel mehr zu bieten als diese typischen Touristenziele. Ein kleines Stück nördöstlich vom Walk of Fame liegt das Griffith Observatory. Von hier aus Beispiel hast du nicht nur einen tollen Blick auf das berühmte Hollywood Sign, sondern vor allem einen grandiosen Panoramablick über Los Angeles. Gerade bei Nacht ist der Ausblick hier oben spektakulär!

Und dann sind da noch die Hollywood Filmstudios, die Hollywood so berühmt gemacht haben. Ob du ein Film-Fan bist oder nicht, der Besuch der Warner Bros Studios oder der Universal Studios sollte unbedingt auf deinem Zettel stehen!

Weil es in Hollywood also so viel zu sehen gibt, haben wir diesem Stadtteil von Los Angeles einen eigenen, sehr ausführlichen Reisebericht gewidmet.

TCL Chinese Theatre in Hollywood Los Angeles
Handabdrücke und Unterschrift von Hollywood-Legende Clint Eastwood vor dem TCL Chinese Theatre
Handabdrücke und Unterschrift von Hollywood-Legende Clint Eastwood vor dem TCL Chinese Theatre
Walk of Fame mit dem Stern von Matt Damon
Blick über Los Angeles vom Griffith Observatory in Hollywood
Blick über Los Angeles vom Griffith Observatory in Hollywood
Die Sternwarte Griffith Observatory bietet einen grandiosen Ausblick über Los Angeles
Die Sternwarte Griffith Observatory bietet einen grandiosen Ausblick über Los Angeles

03 — L.A. für Anfänger: Sunset Boulevard

Die bekanntesten Clubs von Los Angeles:
Sunset Strip


Der Sunset Boulevard ist die längste Straße in Los Angeles. Sie führt von Little Armenia (nähe Downtown) durch Hollywood bis nach Pacific Palisades, wo die Straße in den Pacific Coast Highway mündet – besser bekannt als Highway 1. Der spannende Abschnitt zwischen Hollywood und Beverly Hills ist der sogenannte „Sunset Strip“, nur einen Steinwurf westlich vom Walk of Fame entfernt. Vom Hollywood Boulevard in Höhe des TCL Chinese Theatre fahre nur zwei Blocks nach Süden, und biege nach rechts in den Sunset Boulevard ab. Was nun folgt, ist die coolste Art durch Los Angeles zu cruisen – und dabei einen guten Eindruck von der enormen Größe der Stadt zu bekommen.

Flankiert von riesigen Werbeplakaten der neuesten Filme und TV-Serien, beherbergt der Sunset Strip die bekanntesten Clubs von Los Angeles. Einer von ihnen ist der „Viper Room“, eine Zeit lang im Besitz von Johnny Depp: Das kleine, schwarze Clubgebäude ist als skandalträchtiger Laden bekannt geworden. So brach der Schauspieler River Phoenix im Jahr 1993 hier nach einer Überdosis Drogen zusammen und verstarb wenig später. Vor allem aber ist der Viper Room einer der beliebtesten Konzertorte in Los Angeles.

Es lohnt ein kurzer Stopp am Guitar Center Hollywood, einem der besten Gitarren-Shops der Stadt. Aber nicht, um ein Instrument zu kaufen, sondern um einen kurzen Blick auf den „Rock Walk of Fame“ zu werfen. Wie beim berühmten Walk of Fame haben hier allerhand Musiker ihre Hand- und Fußabdrücke im Zement hinterlassen, von Bands wie AC/DC, Motorhead oder den Beatles, um nur einige zu nennen.

Guitar Center in Hollywood
Sunset Boulevard in Hollywood
Handabdrücke am Guitar Center von AC/DC
Handabdrücke am Guitar Center von AC/DC

04 — L.A. für Anfänger: Beverly Hills

Die luxuriöse Seite von Los Angeles
:
Beverly Hills

Der Sunset Boulevard führt im weiteren Verlauf automatisch nach Beverly Hills. Die kleinen konischen, braunen Stadtschilder signalisieren: Ab jetzt wird es teuer. Wer es in Los Angeles „geschafft hat“, wird aller Voraussicht nach in Beverly Hills wohnen und im Rodeo Drive, der teuersten Einkaufsstraße der Welt, shoppen gehen.

Am Beverly Hills Hotel mit dem markanten Schriftzug auf der Fassade lohnt ein kurzer Stopp. Dieses Luxushotel war schon häufig Schauplatz in Filmen. Traue dich ruhig die Auffahrt hinaufzulaufen – du wirst sicherlich mit einem Anblick von teuren Luxuskarossen und Sportwagen belohnt, aber einen Blick ins Foyer oder gar mehr wird kaum möglich sein.

Weiter geht's: An der Kreuzung am Beverly Hills Hotel biege in den North Beverly Drive nach Süden ein. Nach kurzer Fahrt durch palmenumsäumte Straßen erreichst du den Santa Monica Boulevard. Parke dein Fahrzeug am besten direkt am Beverly Gardens Park, denn nun geht es zu Fuß weiter.

Nach einem kurzen Blick auf das Beverly Hills Sign siehst du auf der anderen Straßenseite das Rathaus von Beverly Hills, sowie das Beverly Hills Police Department – beide bekannt aus zahlreichen Hollywood-Filmen.

Das eigentliche Ziel liegt nur einen Block weiter südwestlich entfernt: der Rodeo Drive. Hier findest du die teuersten und exklusivsten Geschäfte der Stadt, von Cartier, über Louis Vuitton oder Chanel, sowie diversen Juwelieren ist alles vertreten, was den exklusiven Geschmack bedient. Dementsprechend teuer sind auch die Autos, die am Straßenrand parken. Das darsft du nicht verpassen!

Wohnhaus in Beverly Hills Los Angeles
Beveryl Hills Hotel in Los Angeles
Rodeo Drive in Beverly Hills Los Angeles
Rodeo Drive in Beverly Hills – hier findest du die teuersten und exklusivsten Geschäfte von Los Angeles

05 — L.A. für Anfänger: Bel Air

Rundfahrt durch die exklusivsten Wohnviertel
 von Bel Air

Hast du Lust auf noch mehr Luxus? Wenn du dich immer schon gefragt hast, wie die Schönen und Reichen in Los Angeles leben, mache dich auf den Weg. Ohne Plan und zu wissen, welcher Star wo wohnt, fahre nördlich vom Rodeo Drive einfach ziellos durch die Straßen, um einen Blick auf die teuren Villen der Gegend zu werfen. Einfach wahllos mal rechts und mal links abbiegen. Völlig egal, wo man rauskommt: Es ist mehr als erstaunlich, was hier für Häuser stehen!

Das Nobelviertel Bel Air setzt in Sachen Luxus und Prunk aber noch einen drauf! Um nach Bel Air zu kommen, folge wieder dem Sunset Boulevard nach Westen, bis du den Beverly Glen Boulveard kreuzt. Rechts wirst du das große, schwarze, schmiedeeiserne Tor von Bel Air sehen. Biege hier also in die Bel Air Road ein und cruise durch die Straßen. Die Grundstücke sind top gepflegt, die Bäume und Grünflächen wie mit der Nagelschere geschnitten. Auch wenn viele Häuser sehr gut abgeschirmt vor neugierigen Blicken sind, gelingt immer mal wieder ein Blick durch eine Hecke oder einen Zaun. Die Ausmaße der Villen hier sind enorm. Unfassbar, wieviel Geld manche Menschen doch haben!

06 — L.A. für Anfänger: Santa Monica

Das Strandleben von Los Angeles: Santa Monica

Die Fahrt durch Los Angeles von Hollywood nach Westen endet an der Pazifikküste, in Santa Monica. Zwar ist Santa Monica eine eigene Küstengemeinde, dennoch gehört sie dank des fließenden Übergangs für die Meisten zu Los Angeles wie jeder andere Stadtteil. Hauptanziehungspunkte in Santa Monica sind das europäisch anmutende Zentrum an der 3rd Street Promenade (eignet sich perfekt zum Shoppen), der lange und breite Strand sowie der Santa Monica Pier. Auf diesem befindet sich nicht nur der Endpunkt der berühmten Route 66, sondern auch der Pacific Park, ein kleiner Vergnügungspark mit Riesenrad, Achterbahn und ein paar weiteren Attraktionen.

Direkt an den Strand von Santa Monica grenzt der berühmte Venice Beach Boardwalk, auf den wir im nächsten Abschnitt eingehen.

Für die fortgeschrittenen Besucher von Los Angeles: Santa Monica eignet sich als perfekter Ausgangsort für einen Ausflug in das benachbarte Malibu, Heimat vieler Film-Stars und einst Drehort der berühmten TV-Serie „Baywatch“. Mehr dazu findest du in unserem Reisebericht zu Malibu.

Wir haben Santa Monica aufgrund der Menge an Details einen eigenen Reisebericht Santa Monica gewidmet, dort erfährst du detailliert die Highlights und Sehenswürdigkeiten von Santa Monica.

Santa Monica Pier im Sonnenuntergang
Strand von Santa Monica
Shoppen gehen in 3rd Street Promenade in Santa Monica
Shoppen gehen in 3rd Street Promenade in Santa Monica

07 — L.A. für Anfänger: Venice Beach

Bunt und schrill, oder hipp und lässig: Venice Beach

Venice Beach ist ein Tummelplatz für Alternative, Straßenkünstler, Wahrsager, Artisten, Tattoo-Künstler, Musiker und Sportler. Auf dem vier Kilometer langen Beach Boardwalk, der direkt an den Santa Monica Beach anschließt, befinden sich unzählige Tattoo-Shops, Souvenir-Shops, einfache Cafés – und jede Menge Straßenkünstler und positiv Verrückte. Ständig liegt der süßliche Geruch von Marihuana in der Luft. Viele Häuser sind mit bunten Wandmalereien und Graffitis verziert – die „Hall Of Fame“ von Venice Beach ist in der Sprayer-Szene weltweit bekannt.

Venice Beach bietet auch reichlich Platz für Sport: Während auf der Rollschuhbahn einige Runden gedreht werden, und am Basketball-Court nebenan einige Bälle in den Körben versenkt werden, ist die große Skatebahn eines der absoluten Highlights in Venice Beach. Hier ist immer etwas los, und es macht riesigen Spaß, den Skatern bei ihren Tricks zuzuschauen. Am Muscle Beach, einem Outdoor-Fitness-Studio, trainierten schon Arnold Schwarzenegger oder Silvester Stallone.

Auch Venice Beach haben wir einen eigenen Artikel gewidmet, denn Venice hat noch einiges mehr zu bieten und eignet sich vor allem auch für „Los Angeles Fortgeschrittene“. Alle Highlights und Sehenswürdigkeiten findest du also in unserem Reisebericht zu Venice Beach!

Skater am Venice Beach Skate Park
Basketball am Venice Beach Boardwalk

NEWS — Breuers® Weltkarten

Markiere und Pinne alle deine Reisen –
mit unseren personalisierten Welt- & Landkarten als Pinn-Leinwand!

Neben Reisen, Fotografieren und Bloggen lieben wir auch das Designen von Reisekarten. In unserer kleinen Manufaktur entstehen in 100% Handarbeit Weltkarten, USA Travel Maps sowie Europa- und viele weitere Landkarten als Pinn-Leinwände, Poster oder Magnetboards. Das moderne, schlichte Design setzt den Fokus auf die farblich passenden Pins, mit denen du all deine Reise-Abenteuer dokumentieren kannst.

Weltkarte Pinn-Leinwand zum Pinnen von Reisen und Markieren von besuchten Orten
Weltkarte zum Pinnen von Reisen und Markieren von besuchten Orten mit gold-farbenen Stecknadeln

Perfekt geeignet zum Pinnen und Markieren deiner Reiseziele

Erinnere dich an deine schönsten Reise-Abenteuer oder plane neue Ziele: Mit unserer robusten, hochwertigen Pinn-Leinwand kannst du alle Orte, die du besucht hast oder noch besuchen möchtest, mit verschiedenfarbigen Pinns markieren.

Vielfältig konfigurierbar: Mache die Welt, wie sie dir gefällt!

22 Farben, sieben Formate, vier Personalisierungen, zwei Rahmentiefen – und ein einzigartiges Design. Du hast zahlreiche Möglichkeiten, dir deine ganz persönliche Weltkarte zu konfigurieren.

Und auf Wunsch: kostenlose Personalisierung inklusive!

Um der Weltkarte eine persönliche Note zu verleihen, bieten wir vier verschiedene Personalisierungen an. So machst du deine Karte zum Unikat. Und das Beste daran: Die Personalisierung ist kostenlos!

Weltkarte zum Pinnen von Reisen und Markieren von besuchten Orten mit gold-farbenen Stecknadeln

08 — L.A. für Fortgeschrittene: Downtown

Sehenswürdigkeiten in Downtown Los Angeles

Downtown Los Angeles ist keine klassische Innenstadt, denn im Zentrum von Los Angeles überwiegen moderne Wolkenkratzer mit unzähligen Büros. Dennoch finden sich hier namhafte Kunstmuseen, angesagte Restaurants und hippe Bars. Und dazwischen eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch der Downtown lohnenswert machen.

Der größte Eye-Catcher in Downtown Los Angeles ist zweifelsohne die Disney Concert Hall. Die moderne Architektur mit ihren geschwungenen und fließenden Formen ist ein Meisterwerk. Nur ein paar Block weiter findest du den Pershing Square im Herzen von Downtown, hier finden regelmäßig Konzerte, politische Kundgebungen und öffentliche Feiern statt. Nach einem kurzen Stopp an der historischen Standseilbahn Angels Flight, die zuletzt Beachtung im Hollywood-Film „LaLaLand“ mit Ryan Gosling und Emma Stone fand, ist der nächste Tipp nicht nur für Bücherwürmer geeignet. Der vielleicht skurrilste und verrückteste Bücherladen der Welt „The Last Bookstore“ wartet mit einem sehr auußergewöhnlichen Konzept und Themen-Irrgarten auf Besucher.

Ein kulinarisches Ausrufezeichen in Downtown Los Angeles setzt der Grand Central Market. An den Essensständen in der altehrwürdigen Markthalle findest du zwischen Tacos und Grillhähnchen alles, was deinen Hunger stillt.

Noch leckerer geht es auf dem Food Market „Smorgasburg L.A.“ zu. Jeden Sonntag zwischen 10 bis 16 Uhr findet in dem renovierten Industriekomplex „Row DTLA“ der größte Open-Air Lebensmittelmarkt in Amerika statt. Mehr als 100 lokale Gastronomen bieten kreative Küche an, hergestellt aus frischen Zutaten und ohne künstliche Zusatzstoffe. Trotz hoher Besucherzahlen ist Smorgasburg für Touristen noch ein Geheimtipp in Los Angeles!

Ausführlichere Informationen zu diesen Sehenswürdigkeiten sowie viele weitere Tipps findest du in unserem großen Special rund um Downtown Los Angeles!

Disney Concert Hall in Downtown Los Angeles
The Last Bookstore in Downtown Los Angeles
Angels Flight in Downtown Los Angeles
Smorgasburg in Downtown Los Angeles

09 — L.A. für Fortgeschrittene: Union Station

Der berühmteste Bahnhof von Los Angeles: Union Station

Er gehört eigentlich ebenfalls zu Downtown: Nur ein paar Blocks nach Norden, direkt vor dem Los Angeles River, lohnt sich ein Besuch der Union Station. Den berühmtesten Bahnhof von Los Angeles erkennst du vielleicht aus zahlreichen Spielfilmen, vor allem aber beeindruckt die Architektur. Es ist ein wahres Schmuckstück im Missionsstil, mit dem Glanz alter Zeiten. Der 1939 erbaute Bahnhof, ausgelegt mit Marmorböden und überzogen von kathedralenartigen Decken, versprüht ein einmaliges Flair.

Wartehalle der Union Station in Los Angeles
Glänzend auf den nächsten Zug warten: Schuhputzer in der Union Station
Außenansicht der Union Station Los Angeles

10 — L.A. für Fortgeschrittene: Arts District

Das neue hippe Künstlerviertel
 von Los Angeles: Arts Disctrict

Südöstlich der Union Station liegt der Arts Disctrict. Zwischen der East 1st und 7th Street gelegen und nach Osten durch den Los Angeles River begrenzt, ist der Arts District eines der neubelebten Viertel von Los Angeles. Mit flüchtig renovierten Fabrikhäusern und industriell anmutenden Künstlerlofts. Beim Spaziergang durch das Viertel kannst du durch die Galerien, Studios und Boutiquen stöbern. Eine absolute Design-Hochburg, die allerdings auch gesalzene Preise aufruft. Lasse dich in einem der coolen Cafés nieder und genieße das bunte Straßenbild. Überall prangen Murals, Grafittis und andere Wandverzierungen, die dem Arts District seinen unverwechselbaren und authentischen Charakter verpassen.

Graffittis im Arts District von Los Angeles

11 — L.A. für Fortgeschrittene: Filmstudios

Highlight für Film-Fans in Los Angeles: Tour in den Hollywood Filmstudios

Los Angeles und damit Hollywood sind das Mekka des Films. In dieser Stadt werden die größten Blockbuster produziert, hier sitzen die größten Filmproduktionsgesellschaften, und hier leben die meisten Stars Tür an Tür. Wenn du dich nur halbwegs für Filme interessierst, solltest du dir einen Besuch der Studios nicht entgehen lassen. Informiere dich in unserem Bericht über Touren in die Hollywood Filmstudios, was dich in welchem Studio erwartet und welches sich am meisten lohnt. Film ab!

Universal Filmstudios Hollywood
Batman Ausstellung in den Warner Bros. Filmstudios Hollywood

12 — L.A. für Fortgeschrittene: Downtown

Erstklassiges Museum und Architektur-Kunstwerk: Getty Center

Darf es etwas Kunst und Kultur sein? Dann ist das Getty Center die beste Adresse in Los Angeles für Kunstliebhaber und Architektur-Fans. Hoch oben in den Hügeln von West Los Angeles thront der riesige, weiße Museumkomplex mit seinen fast schon dramatischen Bauwerken, inmitten schön angelegten Gärten.

Der Milliardär J. Paul Getty hat im Laufe der Jahre etwa 50.000 Kunstwerke zusammengetragen und der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Von Zeichnungen, Buchmalerei, Gemälden, über Fotografien bis zu Skulpturen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Selbst wenn du keine Lust auf einen Museumsbesuch hast, so lohnt der Besuch dennoch: Von hier oben eröffnet sich ein tolles Panorama über die Stadt!

Der Eintritt in das Museum ist zwar kostenlos, jedoch kann man es nur mit dem Auto erreichen. Parken im Parkhaus kostet eine stolze Gebühr von 20 USD. Vom Parkhaus aus kannst du entweder den etwas steilen Weg hinauf zum Getty Center laufen, oder eine Tram nutzen.

Getty Center in Los Angeles
Getty Center in Los Angeles
Getty Center in Los Angeles

13 — L.A. für Fortgeschrittene: Union Station

Stadion-Tour mit Wow-Effekt: SoFi Stadium

Mitten im Herzen von Los Angeles, im Stadtteil Ingelwood, liegt das 2020 eröffnete SoFi Stadium. Das hochmoderne Stadion ist Heimat der beiden NFL-Teams Los Angeles Rams und Los Angeles Chargers. Der Besuch eines American-Football-Spiels ist ein Event der Spitzenklasse!

Auf einer Stadion-Tour kannst du hinter die Kulissen blicken und die exklusiven Bereiche wie Premium-Suiten, Umkleideräume der Teams und sogar das Spielfeld hautnah besichtigen. Ticketspreise beginnen bei 49 USD pro Person.

Spielfeld im SoFi-Stadium Los Angeles
LA Rams Logo vor dem SoFi Stadium
Football-Game der LA Rams im SoFi Stadium

14 — L.A. für Fortgeschrittene: Hollywood Sign

Die besten Viewpoints und Wanderwege zum Hollywood Sign

Die berühmten weißen Buchstaben sind das Wahrzeichen von Hollywood und von fast überall aus in Los Angeles zu sehen. Was wäre eine Reise in die Stadt der Engel, ohne das legendäre Hollywood-Sign aus nächster Nähe gesehen zu haben? Wir zeigen dir die besten Viewpoints für einen freien Blick auf das Hollywood Sign. Und stellen dir die beste (und vor allem legale) Route vor, auf der du so dicht wie möglich an die Buchstaben herankommst.

Hiking zum Hollywood Sign

15 — L.A. für Fortgeschrittene: Malibu

Ausflugs-Tipp in Los Angeles: Malibu

Du suchst neue Ziele außerhalb von Los Angeles? Dann ist Malibu ein schöner Ausflugstipp – eine Küstengemeinde, die von vielen Menschen gedanklich zu Los Angeles gezählt wird. Berühmt ist Malibu als Wohnort vieler Film- und Musikstars, seine Surfstrände, sowie als Drehort der TV-Serie „Baywatch“. Wir stellen dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Malibu in einem eigenen Reisebericht vor, damit deine Reise nach Los Angeles neue Impulse bekommt.

Rettungsschwimmer am Zuma Beach in Malibu
Zuma Beach in Malibu

16 — L.A. für Fortgeschrittene: South Bay

Malerische Küstenstädte, eine traumhafte Halbinsel und ein Ozean-Riese: South Bay

Obwohl Los Angeles zu einer der Top-Reiseziele in Kalifornien gehört, wissen nur Wenige von South Bay – der traumhaft schönen Küstenregion südwestlich von Los Angeles. Dessen Städte wie Manhattan Beach oder Long Beach sowie die Halbinsel Palos Verdes bieten tolle Strände und verzaubern mit einer typisch entspannten, kalifornischen Atmosphäre. In Long Beach erwarteen dich die berühmte „Queen Mary” sowie die „USS Iowa” als Museumsschiffe.

Point Vicente Leuchtturm auf der Halbinsel Palos Verdes in der South Bay von Los Angeles
Manhattan Beach Pier in South Bay Los Angeles
Queen Mary vor Anker in Long Beach Kalifornien

17 — L.A. für Fortgeschrittene: Topanga State Park

Atemberaubender Blick auf die Weite der Stadt: Topanga State Park mit Parker Mesa Overlook

Wenn du Lust auf eine Wanderung hast, haben wir auch dafür einen guten Tipp: Im Nordwesten der Stadt wartet der Topanga State Park auf dich! Mehr als 50 Kilometer Wanderwege führen durch offenes Grasland und bieten spektakuläre Aussichten auf Pacific Palisades, die Bucht von Los Angeles und natürlich auf den Pazifik.

Startpunkt der meisten Wanderwege ist die Trippet Ranch. Der Trailhead liegt mitten im Dreieck von Santa Monica, Malibu und Calabassas, eingebettet in den Santa Monica Mountains. Von hier führt ein 5,5 Kilometer langer Wanderweg über einen Bergkamm und gibt den Blick frei auf die zahlreichen Villen, die auf den gegenüberliegenden Bergflanken thronen. Das Hauptziel dieser Route ist der Parker Mesa Overlook. Einmal dort angekommen, wirst du für deine Anstrengung mit einem atemberaubenden Blick über Santa Monica und Venice Beach belohnt, du siehst sogar bis hinüber nach Downtown Beverly Hills. Ein ganz anderes Bild dieser riesigen Stadt als vom Griffith Observatory aus. Wieder zeigt sich LA von einer neuen, nicht weniger imposanten Seite.

Die Route lässt sich bequem über Schotter laufen. Es gibt hier allerdings nirgends Schatten, sodass ausreichend Sonnenschutz und genügend Wasser zu deinem Proviant gehören sollte.

Top of Topanga Trail
Topanga State Park Trail
Topanga State Park Trailhead
Topanga State Park Trailhead

18 — L.A. für Fortgeschrittene: Temescal Canyon

Und noch ein Overlook über Los Angeles: Hiking im Temescal Canyon

Ein weiteres tolles Panorama von Los Angeles bietet der Temescal Canyon Overlook. Dieser Canyon ist ebenfalls Teil des Topanga State Parks und ist über den westlichen Sunset Boulveard erreichbar. Der Eintritt ist auch hier kostenlos, allerdings musst du 12 USD für das Parken bezahlen. Wir empfehlen, den Trail gegen den Uhrzeigersinn zu wandern, denn dann kommt das bekanntlich Beste zum Schluss!

Der 5,5 Kilometer lange Temescal Canyon Roundtrail folgt zunächst einem kleinen Bach und von Bäumen von der Sonne gschützt. Schon bald steigt der Pfad steil an und wird etwas schweißtreibend, aber immer gut machbar. Nach einiger Zeit führt der Pfad über eine kleine Brücke, von der aus (nach Regen) ein kleiner Wasserfall zur Pause einlädt. Einmal oben angekommen, bietet sich wieder einmal ein atemberaubender Ausblick auf Los Angeles.

Temescal Canyon Overlook
Trail im Temescal Canyon
Temescal Canyon Trailhead

Wir freuen uns auf deine Kommentare oder Fragen!

Kommentar von Stephan |

Liebe Breuers,
meine Frau und ich reisen diesen April das erste Mal nach Los Angeles und sind sehr gespannt auf die Stadt! Wir möchten uns an dieser Stelle bedanken für all die zahlreichen Tipps und Informationen rund um Los Angeles, die uns das Gefühl geben, gut auf die Reise vorbereitet zu sein. Eine Frage dazu: Müssen wir uns besondere Gedanken um die Sicherheit machen? Über Los Angeles gibt es ja doch einige Berichte, dass es mitunter ein heißes Pflaster sein soll.
Herzliche Grüße aus dem Saarland,
Stephan

Antwort von Hendrik

Hallo Stephan,

wir freuen uns sehr, dass euch unsere Tipps und Reiseberichte rund um Los Angeles weiterhelfen. Wir haben Los Angeles mittlerweile 12x besucht und uns zu keiner Zeit unwohl oder unsicher gefühlt. Selbstverständlich solltet ihr generell umsichtig sein (besonders Nachts), aber nicht mehr als in Berlin, Paris oder Madrid. In die wirklich gefährlichen Bezirke von LA oder gar in Gang-Territorien wird es Touristen im Normalfall nicht verschlagen, weil es dort schlichtweg nichts zu sehen gibt. Außerdem entwickelt man anhand des Straßenbildes schnell ein Gefühl dafür, ob eine Gegend noch sicher genug ist.

In Downtown Los Angeles (vor allem rund um Pershing Square) halten sich einige zwielichtige Typen auf, was tagsüber jedoch kein Problem bedeutet. Südlich der Downtown befindet sich Skid Row, ein Bezirk, in dem sich unzählige Obdachlose und Drogenabhängige aufhalten – dieser Bereich ist ebenso wie South Central zu meiden (dort werdet ihr gar nicht hinkommen). Typisches Gang-Territory sind auch Watts und Compton, wohin euch ebenfalls nichts verschlagen sollte (maximal die Watts-Towers, die sich aus unserer Sicht nicht lohnen).

Also: Lasst euch die Vorfreude davon nicht trüben und genießt eure Reise nach Los Angeles!

Liebe Grüße
Hendrik

Kommentar von Renate Schnell |

Liebe Familie Breuers,

mein Mann und ich sind nach unser Highway-1-Tour u. a. im Mai 2023 für 3 Tage in Los Angeles. Vorab vielen Dank für die tollen Reiseberichte und Tipps über LA u. w. Reiseziele. In Ihren Reiseberichten habe ich gelesen, wie Sie von einem deutschen Paar in LA berichtet haben, die tolle Tages-Touren in der City von LA anbieten. Leider finde ich die Namen des Unternehmens in Ihren Berichten nicht mehr. Könnten Sie mir bitte die Namen nennen, würde gerne bei Ihnen eine Tour buchen. Werde dann gerne von Ihnen Grüße übermitteln. Vielen Dank für eine kurze Rückantwort.

Mit freundlichen Grüßen
Renate Schnell

Kommentar von Natascha |

Vielen vielen Dank für Ihren tollen Bericht , wir sind ab Sonntag in San Francisco und fahren bis San Diego .
Bin super überfordert weil wir nur 14 Tage haben und habe Angst was zu verpassen weil alles so wunderschön und spannend dort ist und gerade auf den Highway No1 freuen wir uns so weil wir Natur und Tiere lieben .
Ich habe mit Ihren Guide gespeichert und werde dort sicher 100 mal reinschauen und an Sie denken .
Ganz liebe Grüsse und danke für Ihre grosse Mühe .

Antwort von Hendrik

Liebe Natascha,

vielen Dank für dein tolles Feedback! Es freut uns sehr, dass wir bei eurer Reiseplanung ein wenig unterstützen können. Ja klar, der Teil von Kalifornien ist wunderschön und ihr wollt soviel wie möglich sehen. Wir würden aus eigener Erfahrung den Tipp geben, es lieber etwas langsamer und dafür intensiver angehen zu lassen, als durchzuhetzen und die Spots nur schnell abzuhaken. Kalifornien ist immer eine Reise wert!

Wenn ihr noch Fragen zum Reiseplan habt, meldet euch gerne per Email und wir versuchen zu helfen. Andernfalls wünschen wir schon jetzt. Safe travels!

LG Hendrik

Kommentar von Max |

Liebe Breuers,

ich bin Ende März bis Anfang April für etwa 10 Tage in LA.
Da mein Budget begrenzt ist und ich zum ersten Mal in Los Angeles bin, würde ich gerne wissen, welchen Stadtteil ihr mir für die Übernachtung empfehlen könntet.

Viele Grüße, Max

Antwort von Rebecca

Lieber Max,

der wahrscheinlich kostengünstigste Stadtteil ist El Segundo. In den Hotels rund um den Flughafen LAX wirst du vermutlich die günstigsten Raten bekommen und somit viel Geld sparen können. Was du bedenken musst bei LA ist die Größe und ganz besonders der Verkehr! Zeigt Google dir für eine Route 30 Minuten an, kannst du sicher sein, dass 1,5- bis 2-fache zu brauchen. Das bedeutet wiederum, wenn du ein Hotel in El Segundo hast und z.B. nach Hollywood willst, verlierst du kostbare Zeit im Auto. Daher ist zu überlegen, ob du dir die Hotels aufteilst: eines im Westen, eines in Nähe Downtown. Dort gibt es auch relativ bezahlbare Hotels.

Viel Freude in LA und eine gute Reise wünsche ich dir!

LG Rebecca

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.
*

Copyright 2024. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen