Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

El Yunque Regenwald Puerto Rico – Tipps für Tagesausflug

Reisebericht El Yunque Forest:
Tagesausflug in den tropischen Regenwald von Puerto Rico

Ein tolles Kontrastprogramm zu San Juan und zum Strandleben ist der El Yunque National Forest im Osten der Insel. Es ist der einzige tropische Regenwald der USA und beherbergt riesige Bäume, dutzende Wasserfälle, Papageien, Wildblumen und vieles mehr. Auf unzähligen Wanderwegen, vorbei an gigantischen Farnen, rauschenden Wasserfällen und über Riesenwurzeln, kannst du den El Yunque Regenwald hautnah entdecken.

Reisebericht El Yunque Regenwald Puerto Rico

Lage

Infos zur Reise

Land

Puerto Rico / USA

Reisejahr

2020

Reisedauer

14 Tage

Letztes Update

06_2020

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 01 — Intro

El Yunque Regenwald – der einzige tropische Regenwald der USA

Der El Yunque National Forest ist der einzige tropische Regenwald der USA — Er liegt etwa 50 Kilometer östlich von San Juan und ist eines der Highlights in Puerto Rico. Per Mietwagen lässt er sich über die Interstate 3 bequem in etwa 45 Minuten erreichen. Hier gibt es eine unglaubliche Dichte an tropischen Pflanzen (darunter allein 50 heimische Orchideenarten), riesige Bäume, dutzende Wasserfälle, Papageien, Wildblumen und vieles mehr zu entdecken. Acht Flüsse entspringen im Herzen des Regenwaldes und rauschen über Wasserfälle durch den Regenwald, darunter so beeindruckende wie die La Coca und La Mina Falls. So erklärt sich auch der Name, denn „Yunque“ war die Bezeichnung der Taíno-Indianer für „weißes Land“. Erstaunlicherweise kostet der Park keinen einzigen Dollar Eintritt – obwohl er jeden Cent wert wäre!

Der wichtigeste Tipp für einen Besuch — Der Park ist relativ klein, die Straßen sehr eng und Parkplätze begrenzt. Deshalb sind die Besucherzahlen bzw. die maximal zugelassenen Fahrzeuge auf maximal 200 Autos begrenzt, die gleichzeitig im Park sein dürfen. Was bedeutet: Du solltest vor 11 Uhr im El Yunque National Forest ankommen, sonst kann es passieren, dass du während der Spitzenbesuchszeit zwischen 11 Uhr und 15 Uhr nicht mehr in den Regenwald gelassen wirst. Wir haben Glück, denn wir sind um kurz nach 11 Uhr Fahrzeug #160.

Anfang 2020 sind leider noch nicht alle Bereiche und Trails des El Yunque National Forest zugänglich. Gleich zwei Hurricanes, Irma und Maria, haben 2017 Puerto Rico sehr schwer getroffen. So finden noch heute Aufräumarbeiten und Wiederaufforstungen im Regenwald statt.

El Yunque Regenwald Puerto Rico

Kapitel 01 — La Coca Falls

Tropische Wasserfälle: La Coca Falls

Bei Kilometer 8 passieren wir also das Gate an den „La Coca Falls“ — Die 26 Meter hohen Wasserfälle lassen sich direkt von Straße beobachten. Ein kurzer Stopp lohnt sich, ist der breite Wasserfall doch wunderschön anzusehen.

La Coca Falls im El Yunque Regenwald Puerto Rico

Kapitel 03 — Yokahu Tower

Beste Aussichten auf den Regenwald vom Yokahu Tower

Nur ein paar wenige Kurven später erreichen wir den Yokahu Tower, ebenfalls direkt an der Straße. Oben vom Turm aus haben wir einen grandiosen 360° Ausblick über den dichten Dschungel. Nichts als Bäume und Blätter, ein einziges Meer aus Grün. Erst wenn der Blick weiter nach hinten schweift, weicht der Regenwald der Küste rund um Luquillo.

Yokahu Tower im El Yunque Regenwald Puerto Rico
Dichter Dschungel im El Yunque Regenwald

Kapitel 04 — Natural Pool

Baden im Natural Pool mitten im Regenwald

Bei Kilometer 10 warter der Juan Diego Creek auf Besucher — In einem kurzen 5-minütigen Trail erreichen wir einen Natural Pool, in den wir am liebsten reinhüpfen würden … wären nicht schon mindestens ein Dutzend andere Besucher hier. Wer es wagt, kann die glitschigen, nassen Felsen eine Etage hinaufsteigen – doch uns ist das zu gefährlich und wir wollen unsere Knochen nicht riskieren.

Ein Stück weiter der Straße folgend erreichen wir die La Mina Falls — Sie sollen mit Abstand schönsten Wasserfälle im El Yunque National Forest sein. Doch leider bleibt uns der Zugang verwehrt, die Aufräumarbeiten nach dem letzten Hurrican dauern noch an. Stattdessen begnügen wir uns mit einem kurzen Blick auf den Baño Grande Pool mit seiner Steinbrücke.

Baño Grande Pool im El Yunque Regenwald
Natural Pool im El Yunque National Forest

Kapitel 05 — Mt. Britton

Noch bessere Aussichten auf El Yuenque: Mt. Britton

Schließlich erreichen wir bei Kilometer 13 das Ende der Asphaltstraße — Von hier startet der Trail zum Mt. Britton, auf dessen Gipfel ein weiterer Aussichtsturm steht. Zwar ist der Trail nur knapp 1,5 Kilometer lang und sehr gut befestigt. Doch er ist extrem steil (ca. 200 Höhenmeter), was ihn bei der hohen Luftfeuchtigkeit und Temperaturen um 28° zu einer schweißtreibenden Herausforderung machen.

Jeder Tropfen Schweiß ist die Anstrengung wert — schließlich führt der Trail nicht nur durch den dichten grünen Regenwald, sondern ganz besonders ist es der atemberaubende Ausblick auf den El Yunque National Forest und das Meer an Grün! Das sollte kein Besucher verpassen. Wer noch Kraft und Lust hat, könnte von hier aus sogar noch auf den El Yunque Peak kraxeln … wir aber haben dafür keine Kraft mehr. Unsere Oberschenkel spielen nicht mehr mit.

Blick von Mt. Britton über den El Yunque Regenwald bis an die Küste Puerto Ricos

Kapitel 06 — Mameyes

Frischer Fruchtsaft – den haben wir uns jetzt verdient!

Der Tagesausflug in den El Yunque National Forest lohnt sich sehr! Im Gegensatz zu vielen anderen USA Nationalparks ist dieser Regenwald schön klein, mit kurzen Strecken zu fahren und nicht zu anstrengenden Trails. Genau richtig eigentlich!

Wenn du den El Yunque Regenwald im Norden wieder verlässt und Lust auf eine Erfrischung hast: In Mameyes, direkt an der Interstate 3, gibt es eine Juice Bar „18 Degree Juice“. Frisch gepresste, erfrischende Smoothies, die nach einer schweißtreibenden Wanderung im El Yunque richtig gut tun!

Unsere Route / Highlights

Du hast Kommentare oder Fragen?

Bitte addieren Sie 5 und 2.
*

Copyright 2020. All Rights Reserved.

Es werden notwendige Cookies sowie technische Features geladen, um dir ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.
Solltest du mit der Nutzung nicht einverstanden sein, kannst du die Cookies in der Datenschutzerklärung deaktivieren.

Datenschutz Impressum
Schliessen